• Gesetzl. Kontowechselhilfe

    Unterstützungsleistungen beteiligter Kreditinstitute

Gesetzliche Kontowechselhilfe

Wir unterstützen Sie gerne bei einem Wechsel Ihres Zahlungskontos. Das seit 18. September 2016 geltende Zahlungskontengesetz regelt, welche Unterstützungsleistungen die beteiligten Kreditinstitute im Rahmen der gesetzlichen Kontenwechselhilfe zu erbringen haben.

Voraussetzungen für die Nutzung der gesetzlichen Kontenwechselhilfe

Voraussetzung ist, dass Sie und gegebenenfalls jeder weitere Inhaber des betroffenen Kontos Ihrem neuen Kreditinstitut die entsprechende Ermächtigung erteilen. Diese Ermächtigung beschreibt, welche Aufgaben die bisherige Bank und die neue Bank zu erfüllen haben.

Allgemeine Informationen zur Kontowechselhilfe finden Sie hier.
 

Bitte beachten Sie

Ein Anspruch auf die Kontenwechselhilfe nach dem Zahlungskontengesetz besteht in folgenden Fällen nicht:

  • wenn eines der betroffenen Zahlungskonten überwiegend für gewerbliche Zwecke oder für eine selbstständige berufliche Tätigkeit genutzt wird
  • wenn die bisherige oder die neue Bank nicht in Deutschland ansässig sind
  • wenn Ihr Zahlungskonto bei den beteiligten Banken nicht in derselben Währung geführt wird