Sicherheit

Die Sicherheit Ihres Geldes hat für uns oberste Priorität.

Unsere Sicherheitsempfehlungen

Sicherheitsfunktionen im Online-Banking-Portal
PIN-Pad

Im Gegensatz zur herkömmlichen Tastatureingabe minimieren Sie mit dem PIN-Pad die Chance, dass sich Ihre Zugangsdaten nachvollziehen lassen. Aktivieren Sie den Tastaturblock einfach durch einen Klick auf das Symbol neben dem jeweiligen Eingabefeld. Kundennummer, PIN und Zugriffscode können Sie nun per Mausklick eintragen und mit "OK" bestätigen. Da sich das PIN-Pad stets an einer anderen Stelle öffnet, kann auch das Mitschneiden der Mausklick-Koordinaten nicht zur Rekonstruktion Ihrer eingegebenen Daten führen.

Persönliches Banking-Logbuch

Nach Ihrem Login wird Ihnen minutengenau angezeigt, wann Sie das letzte Mal in unserem Banking-Portal angemeldet waren. Die ebenfalls dokumentierten PIN- und TAN-Fehlversuche machen es Ihnen leicht, unrechtmäßige Zugriffe auf Ihr Konto zu entdecken und ggf. Gegenmaßnahmen zu veranlassen.

Sicherheitszertifikate
Sicherheitszertifikate

Wir setzen Sicherheitszertifikate und E-Mail-Signaturen ein, um die Kommunikation mit Kunden vor dem Ausspionieren durch Unbefugte zu schützen. Das Sicherheitszertifikat verschlüsselt über SSL den Datenaustausch des Browsers mit dem Banking-Portal. Unsere E-Mail-Signatur garantiert Ihnen, dass die E-Mail wirklich von netbank stammt und der Inhalt unterwegs nicht verändert wurde.

E-Mail-Signaturen

Folgende E-Mail-Adressen der netbank verfügen über eine digitale Signatur:

 

E-Mail Fingerprint
konto@netbank.de AF ED B7 7D 99 F7 4F AC ED 0A B2 67 1B 2E 02 9F 1E 6C 67 5E
kredit@netbank.de 87 09 C5 D0 DD C5 05 0A A2 71 9C DC C4 C0 28 C9 14 0E 6D 24
support@netbank.de 06 FC 1A 05 3D 3D 31 9B 36 C4 25 62 B7 E5 2D 4F F3 CC A9 A2
postbox@netbank.de 21 1A 0A AD D7 EF BC CD 7A 37 55 74 1A C4 34 6B 3A 5C 8A 9C
kontoservice@netbank.de 8C 0F 47 2F F2 96 CC 14 1C 92 38 9C 23 60 37 04 D9 BF E5 D7

 

Verschlüsselung im Banking-Portal (SSL)

Für ein Höchstmaß an Sicherheit beim Online-Banking verwenden wie eine SSL-Verbindung. SSL steht für "Secure Socket Layer" und ist ein Verschlüsselungsprotokoll für sichere Datenübertragungen im Internet.

So erkennen Sie das SSL-Protokoll

Achten Sie auf diese Merkmale beim Online-Banking, um sicher zu gehen, dass Sie über eine gesicherte Verbindung verfügen:

Die Adresszeile beginnt mit https:// und ist bei manchen Browsern eingefärbt.

SSL-Zertifikats-Fingerabdruck (Fingerprint)

Anhand des digitalen Fingerabdrucks können Sie die Echtheit des SSL-Zertifikats überprüfen.

Fingerabdruck des Sicherheitszertifikats Banking-Portal: 
A3:DA:7F:38:F2:C9:14:7F:AE:95:C2:4C:47:F5:11:D1:08:48:7B:5A 

Fingerabdruck des Sicherheitszertifikats netbank.de: 
1E:0E:63:DC:37:C5:B8:FE:B0:15:8A:64:A3:EE:A8:D4:55:C2:62:3A 

So überprüfen Sie das Zertifikat im Firefox

1. Klicken Sie in der Adresszeile auf die grüne Schaltfläche "Augsburger Aktienbank AG (DE)". Im darunter geöffneten Fenster klicken Sie auf die Schaltfläche "Weitere Informationen". 

2. Wählen Sie den Reiter "Sicherheit" und klicken Sie auf "Zertifikat anzeigen". Es öffnet sich ein weiteres Fenster. Im unteren Bereich dieses Fensters finden Sie die Informationen zur Validität sowie den Fingerabdruck.

So überprüfen Sie das Zertifikat im Internet Explorer

1. Klicken Sie in der Adresseile auf die grüne Schaltfläche "Augsburger Aktienbank AG (DE)". Im geöffneten Fenster darunter klicken Sie auf die Schaltfläche "Zertifikate anzeigen".

2. Wählen Sie den Reiter "Details" und scrollen Sie ganz nach unten. In der letzten Zeile finden Sie den Fingerabdruck unseres Sicherheitszertifikats.

8 einfache Grundregeln, die zu einer höheren Sicherheit beitragen.

Selbst wenn Sie kein Computer-Experte sind, können Sie Ihren Rechner ganz einfach aufrüsten und Angriffe aus dem Internet abwehren. 
Bitte beachten Sie die folgenden, einfachen Grundregeln: Sie tragen zu einer höheren Sicherheit bei.

1. Bleiben Sie stets up-to-date!


Veraltete Software macht es Dieben und Betrügern leicht. Halten Sie das Betriebssystem und die Browsersoftware deshalb stets auf dem neuesten Stand. Dies gilt auch für Tablet-Computer und Smartphones. Aktuelle Betriebssysteme laden automatisch kostenlose Sicherheitsupdates herunter. Neue Browsersoftware gibt es ebenfalls kostenlos per Update oder auf der Webseite des jeweiligen Anbieters.

2. Errichten Sie unüberwindliche Mauern.


Ein absolutes Muss sind ein Antivirenprogramm und eine Firewall. Damit deren Schutz wirksam bleibt, müssen Sie die Programme regelmäßig updaten. Hochwertige Programme werden vom Hersteller mehrfach am Tag aktualisiert. Aktivieren Sie die Firewall Ihres Betriebssystems bzw. installieren Sie eine Personal-Firewall, falls Ihr System über keine eigene Firewall verfügt.

3. Korrekter Umgang mit PIN und TAN

Nutzen Sie nach Möglichkeit das chipTAN- oder mTAN-Verfahren. Bewahren Sie Ihre TAN-Liste an einem sicheren Ort auf. Merken Sie sich Ihre PIN, teilen Sie diese niemanden mit und vernichten Sie Ihre PIN-Mitteilung sofort nach Erhalt. Ändern Sie Ihre PIN regelmäßig. Vermeiden Sie Geburtsdatum, Telefonnummer, Postleitzahl oder ähnliche Daten mit privatem Bezug. Wir werden Sie niemals (mit Ausnahme bei einer Falscheingabe) auffordern, mehrere TANs einzugeben oder E-Mails mit entsprechender Aufforderung versenden! Bitte melden Sie entsprechende Vorkommen sofort an unseren Kundenservice.

4. Online-Banking an fremden Rechnern


Wir raten grundsätzlich von der Nutzung fremder Computer für das Online-Banking ab. Sollte es unvermeidbar sein, lassen Sie im Internetcafé oder am Arbeitsplatz besondere Wachsamkeit walten. Loggen Sie sich immer ordnungsgemäß aus und schließen Sie das Browserfenster, wenn Sie den Rechner verlassen.

5. Reagieren Sie bei Verdacht sofort


Führen Sie keine Online-Transaktionen aus, wenn Sie vermuten, dass Ihr Computer oder Smartphone von einem Trojaner oder einem Virus befallen sein könnte. Holen Sie sich ggf. professionelle Hilfe bei der Analyse und Säuberung des Geräts.

6. Gefälschte E-Mails


Wir würden Sie niemals per E-Mail auffordern, Ihre Daten zu aktualisieren oder Ihre PIN einzugeben. Weitere Indizien für betrügerische Mails sind häufig schlechtes Deutsch und Datei-Anhänge. Benachrichtigen Sie uns bitte umgehend, wenn Sie eine verdächtige E-Mail mit netbank als Absender erhalten haben.

Zum Kontaktformular

7. Halten Sie Ihr Konto im Blick


Überprüfen Sie regelmäßig Ihren Kontostand. Ideal ist dazu unser Kontostand-Service per SMS. Jede Kontobewegung wird Ihnen per SMS mitgeteilt.

Zum SMS-Service

8. Immer auf ungewöhnliche Anfragen achten

Schützen Sie sich zusätzlich – einfach mit Ihrem gesunden Menschenverstand – und achten Sie auf „Anfragen“, die vermeintlich wichtig zu sein scheinen. Wir haben Ihnen mögliche betrügerische „Anfragen“ aufgelistet, die Ihnen in keinem Fall von uns gestellt werden.

Melden Sie uns bitte umgehend, falls jemand versucht, folgende Information von Ihnen zu erhalten oder Sie zu bestimmten Aktionen zu veranlassen:

  • durch die Abfrage Ihrer Online-Banking oder Telefon-Banking-PIN für eine so genannte „Konto-Überprüfung“
    Wir benötigen zu diesem Zweck niemals diese Daten und fragt sie auch nicht ab.
  • über die Aufforderung, eine oder mehrere TAN auf einer „Überprüfungsseite“ einzugeben 

    Wir fordern Sie in keinem Fall zu einer solchen Eingabe auf.
  • über die Aufforderung, eine so genannte „Test-Überweisung“ auszuführen, ohne die Sie angeblich nicht Ihr Online-Banking nutzen können; besonders kritisch ist dabei der Hinweis, es handele sich nur um einen „Test“, bei dem „kein Geld abgebucht“ würde. Dies ist ein Trick: Nach der TAN-Eingabe wird tatsächlich der Betrag überwiesen und Sie verlieren Ihr Geld. 

    Wir werden Sie niemals zu einer „Test-Überweisung“ auffordern.
  • durch die Abfrage von verschiedenen Daten wie den Gerätetyp, den Hersteller oder die IMEI-Nummer (Geräte-Identifikationsnummer) Ihres Mobiltelefons, damit Sie das mobile TAN-Verfahren nutzen können
    Wir benötigen für das mobile TAN-Verfahren ausschließlich Ihre Handynummer!