Blog

Tipps & NEWS im Blog Finanzen der netbank

Heilpraktiker-Zusatzversicherung & Co: Wo eine Kranken-Zusatzversicherung sinnvoll sein kann

03. April 2018

Heilpraktiker-Zusatzversicherung & Co: Wo eine Kranken-Zusatzversicherung sinnvoll sein kann

Wer krank wird, will sich nicht immer allein auf die Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse verlassen. Mit einer privaten Zusatzversicherung wie beispielsweise der Krankentagegeld-, Zahnersatz- oder Heilpraktiker-Zusatzversicherung können gesetzlich Versicherte ihre Leistungen mit privaten Extras aufstocken. Meist werden private Zusatzversicherung als Paket angeboten, das mehrere Einzelleistungen enthält. Vor dem Abschluss sollten Sie daher überlegen, welche konkreten Leistungen für Sie wichtig sind.

 

Beliebt bei Befürwortern der Naturheilkunde: Die Heilpraktiker-Zusatzversicherung

Je beliebter alternativmedizinische Behandlungsmethoden werden, umso mehr steigt auch die Nachfrage nach Heilpraktiker-Zusatzversicherungen. Die Policen übernehmen die Kosten für Heilpraktikerbehandlungen und häufig auch naturheilkundliche Therapien, die von Ärzten durchgeführt werden. Allerdings ist in der Regel sowohl ein Selbstbehalt als auch ein jährliches Kostenlimit üblich.

Krankentagegeld und Extras im Krankenhaus

Vor allem für Selbstständige kann der Abschluss einer privaten Krankentagegeld-Zusatzversicherung sinnvoll sein, da hier die Absicherung des Verdienstausfalls im Basistarif der freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung meist nicht abgedeckt ist.

Für diejenigen, die bei stationären Behandlungen Wert auf freie Krankenhauswahl und die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer wichtig ist, kommt die Krankenhaus-Zusatzversicherung in Frage.

Zahnersatz

Wenn es um Zahnersatz geht, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen nur noch einen kleinen Teil der tatsächlich anfallenden Kosten. Vor allem bei qualitativ höherwertigen Prothesen wie Vollkeramikbrücken oder Implantaten bleiben gesetzlich Versicherte oft auf hohen Eigenanteilen sitzen. Abhilfe schafft hier die Zahnersatz-Zusatzversicherung, mit deren Hilfe sich der Eigenanteil meist deutlich reduzieren lässt.

Vorsicht: Bei der Zahnersatz-Versicherung gibt es häufig Einschränkungen, denn viele Versicherer zahlen erst nach Ablauf einer bestimmten Wartezeit oder lehnen die Kostenübernahme für Zahnersatz ab, wenn der betreffende Zahn zum Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses bereits irreparabel geschädigt war.

Die Auslandsreise-Zusatzversicherung sollte im Urlaub immer dabei sein

Wer auf einer Auslandsreise krank wird oder wegen eines Unfalls ins Krankenhaus muss, kann nicht damit rechnen, alle Kosten von der Krankenkasse erstattet zu bekommen. Diese Lücke lässt sich mit einer Auslandsreise-Krankenversicherung schließen, die als eigenständige Police erhältlich ist und nur wenige Euro pro Jahr kostet. Die Versicherung gibt es bei den meisten Anbietern in zwei Varianten: als Single-Versicherung für Einzelpersonen sowie als Familienpolice.

beliebteste Tags

Girokonto • Anlage & Wertpapiere  • Banking & Zahlungsverkehr • Neuigkeiten • Finanzierung