Blog

Viele interessante Beiträge und Wissenswertes rund um das Thema Finanzen

Auslandssemester: Wie Auslandsbafög und Stipendium bei der Finanzierung helfen

03. August 2018

Ein Auslandssemester wertet nicht nur den studentischen Lebenslauf auf, sondern bietet Studierenden auch die Möglichkeit, Fernweh und Studium miteinander zu verknüpfen. Allerdings ist das meist mit einigem finanziellen Aufwand verbunden, denn der Flug und die Miete für ein Studentenzimmer können eine schöne Stange Geld kosten. Entlastung fürs klamme Studentenbudget können Fördermittel wie Auslandsbafög oder ein Stipendium bringen.

So funktioniert das Auslandsbafög

Grundsätzlich gelten beim Auslandsbafög dieselben Richtlinien wie beim inländischen Bafög. Maßgebend für den Anspruch auf Förderung ist zunächst der Bedarfssatz für Studierende, die nicht bei den Eltern wohnen. Dabei gibt es jedoch unter anderem die folgenden Zuschläge:

  • Studiengebühren werden bis zu einer Dauer von zwölf Monaten und einer Höhe von maximal 4.600 Euro übernommen. Besonderheit hierbei: Dieser Zuschuss muss generell nicht zurückgezahlt werden.
  • Über das Auslandsbafög erhalten Studierende einen Reisekostenzuschuss von höchstens 250 Euro bei Aufenthalten innerhalb Europas und 500 Euro außerhalb Europas.
  • Zusatzkosten für die Krankenversicherung im Ausland können unter bestimmten Voraussetzungen teilweise übernommen werden.
  • Sind die allgemeinen Lebenshaltungskosten in einem Land außerhalb der EU und der Schweiz höher als in Deutschland, kann die Grundförderung für die Dauer des Auslandssemesters angehoben werden.

Wichtig: Auch wenn Sie aufgrund des Einkommens Ihrer Eltern aktuell kein Bafög erhalten, sollten Sie aufgrund der höheren Förderbeträge prüfen, ob Sie bei einem Auslandssemester vom Auslandsbafög profitieren können.

Mit einem Stipendium das Auslandssemester mitfinanzieren

Als weitere Alternative für die Mitfinanzierung des Auslandssemesters bietet sich ein Stipendium an. Neben dem von der EU geförderten Erasmus-Programm und den Fördermitteln des überwiegend aus Bundesmitteln finanzierten Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) als den größten Förderern  gibt es eine Vielzahl an Stipendien, die von Stiftungen, Unternehmen oder Verbänden angeboten werden.

Tipp: Angesichts der vielfältigen Fördermöglichkeiten ist es lohnenswert, sich vor dem Antritt eines Auslandssemesters für ein Stipendium zu bewerben. Über verschiedene Portale im Internet können Sie anhand Ihres Studienfachs und des gewünschten Ziellandes herausfinden, bei welchen Stipendien eine Bewerbung aussichtsreich sein könnte.

So wird das Auslandssemester beantragt

Sofern der Besuch einer ausländischen Hochschule nicht im Rahmen des Studienprogramms vorgeschrieben ist, beantragen Studierende im Regelfall ein Urlaubssemester, um in diesem Zeitraum im Ausland weiterzustudieren. Benötigt wird dafür meist die Studienplatzzusage der ausländischen Hochschule oder die Bestätigung der Teilnahme an einem interkulturellen Studienprojekt, das von der inländischen Hochschule mitbetreut wird.

Mehr News für Sie

Mehr erfahren