Blog

Viele interessante Beiträge und Wissenswertes rund um das Thema Finanzen.

Geld abheben im Ausland: Landeswährung wählen

27. Mai 2015

Geld umtauschen vor dem Urlaub: Das ist heute nicht mehr nötig. Statt die Fremdwährung vor Reisebeginn zu organisieren, können Bankkunden ihr Geld heute einfach an Geldautomaten im Ausland abheben. Einige Banken bieten ihren Kunden diesen Service sogar weltweit kostenlos an. Um anfallende Gebühren wirklich zu vermeiden, sollten Sie an Geldautomaten in Nicht-Euro-Ländern aber stets in Landeswährung abheben.

Viele Automaten bieten die sogenannte Dynamic Currency Conversion an. Nachdem Sie Karte, PIN und den gewünschten Geldbetrag eingegeben haben, können Sie auswählen, ob die Summe in Euro oder der Landeswährung berechnet werden soll. Da Ihr Bankkonto zu Hause in Euro geführt wird, kann es sinnvoll erscheinen, hier Euros zu wählen. Doch der Schein trügt. Wenn die Transaktion in Euro berechnet wird, teilt der Betreiber des Geldautomaten Ihrer Bank mit, wie viel Geld Sie in der Fremdwährung abgehoben haben. Dabei darf der Betreiber den Wechselkurs bestimmen und eine zusätzliche Provision verlangen, die bei bis zu zehn Prozent liegen kann.

Um diese Kosten zu vermeiden, sollten Sie Abbuchungen an Geldautomaten in Nicht-Euro-Ländern stets in der Landeswährung berechnen lassen. So leitet der Betreiber den abgehobenen Betrag direkt an Ihre Bank weiter, wo er zu dem oft günstigeren Wechselkurs ihrer Bank umgerechnet wird. Ihr Konto wird dann ganz normal in Euro belastet und Sie können die Transaktion und alle Details in Ihrer Kontoübersicht nachvollziehen.

beliebteste Tags

Baufinanzierung • Kreditkarte • Sicherheit • Geldanlage • Hypothekenzinsen