Worauf Sie bei der gewerblichen Immobilienfinanzierung achten sollten

30. Juni 2017

Bei der Immobilienfinanzierung denken viele ans selbstgenutzte Eigenheim oder die vermietete Wohnung. Doch für Selbstständige oder Gewerbetreibende kann sich die Finanzierungsfrage auch für eine gewerblich genutzte Immobilie stellen – etwa dann, wenn ein Arzt eigene Praxisräume oder ein Tischler eine Werkstatt erwerben will.

Zwar weist der Ablauf bei der gewerblichen Immobilienfinanzierung etliche Parallelen zur Eigenheimfinanzierung auf. Doch es gibt im Vergleich zur Eigenheimfinanzierung auch wichtige Unterschiede.

Mehr Vorsicht bei Bewertung und Beleihung

Wenn es um die Frage geht, bis zu welchem Anteil des Kaufpreises die Immobilie finanziert werden kann, kalkulieren die Finanzierungsgeber unter Risikoaspekten mit mehr Reserven als bei Wohnhäusern oder Eigentumswohnungen. Grund dafür ist, dass gewerblich genutzte Immobilien in der Regel länger in der Vermarktung sind, da sie unter Umständen auch nur für einen eingeschränkten Personenkreis interessant sind (Drittverwertbarkeit).

Gegebenenfalls ist ein Verkauf nur mit einem Wertabschlag möglich. Diese Fragestellungen werden von der finanzierenden Bank bei der Bewertung des Kreditrisikos einbezogen. Daher kann die Kredit-Obergrenze im Verhältnis zum Kaufpreis niedriger sein als bei einer Wohnimmobilie. In der Konsequenz bedeutet dies einen höheren Eigenkapitaleinsatz und/oder es muss ein höherer Zinssatz akzeptiert werden.

Flexibilität bei der Rückzahlung

Beim Finanzierungskonzept sollten Selbstständige aufgrund ihres schwankenden Einkommens auf ausreichende Flexibilität achten. So sollte die Finanzierung darauf ausgelegt sein, dass in finanziell guten Zeiten schneller zurückgezahlt und in weniger guten Zeiten die Belastung der Liquidität reduziert werden kann. Solche Mechanismen können gegen einen Zinsaufschlag in die Finanzierung eingebaut werden, indem der Kreditnehmer mit der Bank Sondertilgungsklauseln oder in bestimmtem Umfang veränderbare Tilgungsanteile vereinbart.

Tipp: Die netbank bietet ihren Geschäftskunden in Zusammenarbeit mit dem Finanzierungsvermittler PlanetHome Finanzierung die gewerbliche Immobilienfinanzierung an. Weitere Informationen finden Sie hier.