Blog

netbank Blog für Freiberufler, Freelancer & Selbständige

Gewerbeimmobilie 2018 gesucht? Worauf Sie bei der Auswahl achten sollten

15. Januar 2018

Wer als Selbstständiger oder Unternehmer den Kauf einer Gewerbeimmobilie plant, trifft eine Entscheidung von großer Tragweite. Die Auswahl sollte mit ebenso großer Sorgfalt erfolgen wie der Erwerb eines Eigenheims – wobei im Vergleich zum Kauf einer Wohnimmobilie noch weitere Kriterien hinzukommen.

Passt die Lage der Immobilie zu meinem Bedarf?

Je nachdem, in welcher Branche Sie selbstständig sind, gelten in puncto Lage unterschiedliche Anforderungen. So ist bei Ladengeschäften die Qualität und Anzahl der Passanten ein entscheidender Faktor für die Qualität der Lage, und auch das nachbarschaftliche Umfeld sollte zum Geschäft passen. Bei Produktionsbetrieben ist es hingegen wichtig, dass der Betrieb verkehrsgünstig liegt und keine Gefahr von Klagen aus anliegenden Wohngebieten wegen eventueller Lärmbelastungen oder Emissionen droht.

Wie sieht es mit Parkplätzen aus?

Nicht nur bei Ladengeschäften ist eine ausreichende Zahl an eigenen oder gut verfügbaren Parkplätzen in der Nähe wichtig. Auch Freiberufler wie Anwälte, Mediziner oder Steuerberater sollten Wert darauf legen, dass für Mitarbeiter und Besucher die Anfahrt mit dem Auto problemlos möglich ist.

Besteht Freiraum für eine spätere Erweiterung?

Wenn das Unternehmen auf Wachstum ausgerichtet ist, sollten Sie bei der Auswahl der Immobilie prüfen, ob spätere Erweiterungen möglichst problemlos machbar sind – sei es in Form eines Anbaus auf dem ausreichend großen Grundstück oder durch einen Erwerb angrenzender Büro- oder Praxisflächen. Dieser Weitblick hilft Ihnen zu vermeiden, dass Sie in ein paar Jahren einen aufwändigen Umzug planen müssen, weil Ihnen die Immobilie zu klein geworden ist.

Kann die Immobilie im Bedarfsfall gut vermarktet werden?

Falls später einmal die Immobilie wieder verkauft werden soll, ist es von Vorteil, wenn sie für eine möglichst breit gefächerte Käuferschicht geeignet ist. Pluspunkte sind unter diesem Gesichtspunkt eine flexible Raumaufteilung oder die Möglichkeit, eine größere Immobilie in zwei separat veräußerbare Einheiten aufzuteilen.

Ist der Erwerb wirtschaftlich finanzierbar?

Zu guter Letzt sollte auch die Finanzierung des Immobilienkaufs sichergestellt sein. Hierbei sollten Sie bedenken, dass Kredite für Gewerbeimmobilien zügiger getilgt werden sollten als Eigenheimkredite. Auch ist im Regelfall ein höherer Eigenkapitalanteil erforderlich, da die finanzierende Bank bei der Bewertung von Gewerbeimmobilien häufig höhere Sicherheitsabschläge ansetzt als bei Wohnimmobilien.

Tipp: netbank Geschäftskunden können über die Kooperation mit dem Finanzierungsvermittler PLANETHYP zu günstigen Konditionen Immobilien finanzieren, die zu gewerblichen oder freiberuflichen Zwecken genutzt werden. Hier finden Sie weitere Informationen zur gewerblichen Immobilienfinanzierung.